Pünktliche Zugverbindung

Zugverbindungen: Pünktlichkeit oder Verspätungen?

Pünktliche Zugverbindung
Folgendes Szenario ist sicherlich unter allen Zugfahrenden bekannt. Man hat einen wichtigen Termin, wie zum Beispiel ein Businessmeeting, ein Seminar, eine Präsentation oder ein Vorstellungsgespräch. Und dann wird auf den Anzeigetafeln am Bahnhof eine Verspätung angezeigt. Handelt es sich jetzt nur um 20 Minuten, dann ist dies in den meisten Fällen noch zu verschmerzen. Doch oft bleibt es nicht bei 20 Minuten, denn mitunter sind auch Verspätungen von einer Stunde oder sogar zwei Stunden möglich. Der Grund dafür ist oft eine Störung im Zugbetrieb. Solche Störungen können jetzt mehrere Ursachen haben, wie beispielsweise eine falsch gestellte Weiche, ein Zug, der die sich noch auf demselben Gleis befindet und somit die Einfahrt blockiert oder ein umgestürzter Baum auf den Gleisen. Nicht selten wird eine Zug Verspätung auch durch einen Polizeieinsatz ausgelöst. Doch wie steht es eigentlich insgesamt mit der Pünktlichkeit der Zugverbindungen? Kommt es tatsächlich so häufig zu Verspätungen, wie im Allgemeinen angenommen wird?

Wie pünktlich ist der Zugverkehr wirklich?

Die Frage, wie pünktlich Zugverbindungen in der Realität sind, wurde bereits von Wissenschaftlern und Statistikern erörtert. In einem speziellen Zugmonitor wurden die Pünktlichkeitsangaben der Zugbetriebe genau protokolliert und mit den tatsächlichen Ankunfts- und Abfahrtszeiten abgeglichen. Zwischen 2011 und 2013 entstand auf diese Weise eine umfangreiche Datenbank, die vor allem auch die Schwachstellen des Zugverkehrs, sowie des Bahnnetzes offenlegt.

Immer dann, wenn ein Zug verspätet in einen Bahnhof einfährt, wird dies aufgezeichnet. Die Endresultate gewähren Einblicke in das Problem der Pünklichkeit, das allgegenwärtig ist.

Bei 3,29 Millionen Zugfahrten waren es 668.541 Verspätungen

Verspätung des Zuges
Es liegen nun für jede einzelne Fahrtstrecke, sowie für jeden Fernbahnhof detaillierte Daten vor. Insgesamt wurden über drei Millionen Zugfahrten in Bahnhöfe aufgezeichnet. Bei 668.541 Fahrten wurde eine Verspätung des Zuges gemeldet. Dies ergibt eine Verspätungsquote von über 20 Prozent. Durchschnittlich hatten alle diese mitgeschnittenen Züge eine Verspätung von über 15 Minuten. Rechnet man dies auf alle Züge, dann bedeutet das: Ein durschnittlicher deutscher Fernzug kommt 3,2 Minuten zu Spät in den Bahnhof.

Zwar ist 3,2 Minuten zumeist keine lange Zeit, allerdings ist dies eben durchschnittlich gesehen. Wenn man jetzt auf einen Einzelfall abstellt, in dem ein Fernzug eine halbe Stunde oder sogar mehr als eine Stunde Verspätung hat, dann fällt dies schon eher ins Gewicht.

Ist Unpünktlichkeit im Zugverkehr ein deutsches Problem?

In Deutschland ist das Schienennetz, im Verglich zu anderen Ländern (zum Beispiel Italien oder Griechenland) relativ gut ausgebaut. Die Strecken werden regelmäßig gewartet und auch über Alternativrouten, auf Strecken, die besonders Verspätungsanfällig sind, wird nachgedacht. Die Zugbetriebe in Deutschland sind stets auf der Suche nach fähigen Mitarbeitern, insbesondere Studenten, qualifizierte Fachkräfte und Start-Ups, um das Verspätungsproblem zu lösen. Und dennoch kann auch auf der am besten gewartesten Strecke immer eine Verspätung passieren.

In Ländern wie Griechenland oder Italien dagegen ist der Ausbau des Schienennetzes nicht derart fortgeschritten wie in Deutschland. Auch die Technik und die Ingeneurskunst fehlt dort an vielen Stellen. Aus diesem Grund kann es dort noch häufiger zu Verspätungen kommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Auch der Euro ist für Griechenland und Italien problematisch, was diese zu einschneidenden Sparmaßnahmen zwingt. Auch deshalb fehlen an vielen Stellen die finanziellen Mittel, um den Zugbetrieb weiter auszubauen.

Auch ICEs sind häufig zu spät

Bei den statistischen Aufzeichnungen der Pünktlichkeit der Fernzüge, haben ICEs auf vielen Strecken besonders häufig Verspätungen aufweisen können. Insbesondere für Menschen, die häufig mit dem Zug unterwegs sind, mag dies ärgerlich sein. Häufige Ursachen für Verspätungen sind oft in den Wintermonaten vereiste Streckenabschnitte. Hier könnte der ICE dann nicht mit voller Geschwindigkeit fahren, was natürlich auch der Sicherheit der Fahrgäste geschuldet ist.

Abschließend lässt sich sagen: Auch wenn die Züge häufig Verspätungen haben, Sicherheit geht dennoch vor.